Schreibratgeber 2: „Das Leben und das Schreiben“ von Stephen King


Das Buch ist, wie der Titel es schon andeutet, zweigeteilt. Der erste Teil ist die Autobiographie Kings über die Anfänge seiner schriftstellerischen Tätigkeit bis zu seinem schweren Unfall und seiner Genesung im Jahr 1999. So erfährt man, dass auch der Großmeister der Horrorstorys klein angefangen hat und es nur einem Zufall zu verdanken war, dass sein erster Roman, der bereits im Papierkorb lag, doch noch veröffentlicht wurde.

Der zweite Teil beschreibt dann tatsächlich das Schreibhandwerk aus Kings Sicht. Er gibt zahlreiche Hinweise zu Figuren, Dialogen und weiteren Themen und illustriert sie mit Beispielen.

Für Fans von Stephen King allein wegen des biographischen Teils ein Muss, Schreibinteressierte finden zahlreiche Anregungen.

Mein Lieblingszitat: „Lesen ist das Kreativzentrum eines Schreibers. Ich habe immer ein Buch dabei und finde immer wieder Gelegenheit, meine Nase hineinzustecken. Man muss sich nur angewöhnen, in kleinen wie in großen Einheiten lesen zu können. Wartezimmer beispielsweise wurden eigens für Bücher erfunden.“ (Stephen King, Das Leben und das Schreiben, Ullstein Verlag, 2000, Seite 164)

Das Syndikat – Am 8. Dezember ist Krimitag!

Das Syndikat – hinter diesem ‚verdächtigen‘ Namen verbirgt sich eine aktive Gemeinschaft Gleichgesinnter, die – über den gesamten deutschsprachigen Raum verteilt – ihren konspirativen Geschäften nachgehen.

Was ist nun das Ziel dieser dunklen Gestalten? Angst und Schrecken zu verbreiten?

Könnte man so sagen…

Aber auch Spannung, Vergnügen, Ablenkung, Unterhaltung, Wissen und all das, was Bücher sonst noch so bieten können, denn im Syndikat haben sich Krimiautorinnen und –autoren zusammengefunden.

Höhepunkt der Aktivitäten ist einmal im Jahr die Criminale. Diese findet in 2020 in Hannover statt.

Aber ein weiteres Ereignis steht vor der Tür, bei dem sich Krimiautoren präsentieren:  am 8. Dezember ist Krimitag mit vielen über den gesamten deutschsprachigen Raum verteilten Veranstaltungen.

Hier findest du eine Übersicht. Mit Sicherheit ist auch etwas in deiner Nähe.

Radiotipp: Killed in Action

Ein Soldat mit einem Gewehr steht auf einem Berg. © Hendrik Lüders Foto: Hendrik Lüders
Quelle: NDR

Diesmal kein Krimitipp, sondern ein sehr hörenswerter Podcast des NDR über Deutschland im Krieg. Im Mittelpunkt stehen drei Soldaten, die Karfreitag 2010 an einem blutigen Gefecht in Afghanistan beteiligt waren. Was haben sie erlebt und wie gehen sie mit ihren körperlichen und seelischen Verletzungen um? Ein beeindruckender Einblick in die Gedanken und Gefühle von Soldaten nach einem Kriegseinsatz.

Link: https://www.ndr.de/info/sendungen/podcast4574.html
Auch in der ARD-Mediathek abrufbar.

%d Bloggern gefällt das: